Was passiert, wenn die Rechnung nachträglich gekürzt wird, weil die Arbeitsleistungen nicht oder unzureichend erbracht worden ist?

Wenn Sie die Vorfinanzierung mit Ausfallschutz (echtes Factoring) gewählt haben, und der Rechnungsempfänger nicht zahlen KANN, ist das nicht Ihr Problem. Wenn Ihr Auftraggeber einen Teil der Rechnung nicht zahlen WILL – bspw. weil er mit der Leistung unzufrieden ist – dann bekommen wir den (fehlenden) Rechnungsbetrag von Ihnen erstattet. Dieser kann entweder direkt ausgeglichen, oder mit dem nächsten Auftrag verrechnet werden.